Orange-Rosmarin Olivenölkuchen

Ein leichter und saftiger Kuchen
Gang Dessert
Portionen 12

Zutaten
  

  • 224 g Natives Olivenöl Extra extra virgin
  • 200 g Zucker without fruit
  • 2 Stk. Orangen – geriebene Schale und Saft
  • 2 Stk, Eier Größe L
  • 240 g griechischer Joghurt (10% Fett)
  • 260 g Mehl
  • 3 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • Puderzucker, zum Bestäuben

Zubereitung
 

  • Vorbereitung:
    Heizen Sie den Ofen auf 165°C (Umluft). Legen Sie den Boden einer runden Springform (22cm Durchmesser) mit Backpapier aus.
  • Zubereitung:
    Zucker, Orangenschale und Rosmarin in eine Schüssel geben und mit den Fingerspitzen alles zusammenreiben, bis der Zucker leicht feucht ist und die Aromen der Orange und des Rosmarins angenommen hat. Fügen Sie die Eier hinzu und schlagen Sie mit dem Schneebesen alles zusammen. Joghurt und Orangensaft unterrühren, dann nach und nach das Olivenöl hinzurühren.
    Sieben Sie das Mehl, das Backpulver und das Salz in eine große Schüssel. Durch das Sieben wird das Mehl sehr leicht, sodass Sie für das anschließende Unterrühren der feuchten Zutaten keinen Mixer benötigen. Rühren Sie nun langsam die zuvor vorbereitete feuchte Zutatenmischung unter. Nutzen Sie hierfür einen großen Löffel, Spatel oder den Schneebesen, bis sich alle Zutaten gleichmäßig verbinden.
    Geben Sie den Teig in die vorbereitete Kuchenform und backen Sie diesen für 45-50 Minuten. Stechen Sie mit einem Zahnstocher in die Kuchenmitte. Wenn kein Teig an dem Zahnstocher kleben bleibt, ist Ihr Kuchen durchgebacken. Lassen Sie den Kuchen in der Form 20 Minuten abkühlen und nehmen Sie ihn anschießend aus der Form, damit er vollständig abkühlen kann. Wenn der Kuchen abgekühlt und verzehrfertig ist, mit Puderzucker bestäuben.

Notizen

Recipe Notes
0
    0
    Ihr Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerZurück zum Shop